Entzuendet das Gitter - Definiert Euch / Teil 3 - Der Plan

Fire the Grid Während der letzten zweieinhalb Jahre haben verschiedene Lichtwesen häufig mit mir kommuniziert. Zuerst habe ich mich dabei sehr unwohl gefühlt, da es meiner Art zu glauben und zu leben so fremd war. Aber im Laufe der Zeit ist mein Glaube an unseren Schöpfer gewaltig gewachsen und ebenso meine Überzeugung, dass das Leben sehr viel mehr bedeutet, als was wir im Allgemeinen auf der körperlichen Ebene erfahren. Es gibt andere Dimensionen, die ganz genauso real sind wir unsere. Und es gibt Kräfte des Guten, die uns aufrichtig helfen wollen.

Die Lichtwesen haben mir erklärt, dass wir alle durch die Energie der Quelle miteinander verbunden sind. Diese Verbindung ist in der Art eines Gitters angeordnet, um also das Ganze zu vereinfachen, nenne ich es schlicht „das Gitter“. Es gibt kleine Gitter, die mit dem großen Gitter verbunden sind. So besitzt zum Beispiel jede Tierart ihr eigenes Gitter. Dadurch ist eine einfache Kommunikation zwischen Tieren möglich. Ich bin sicher, ihr habt euch schon darüber gewundert, wie die Lachse wissen, wann sie flussaufwärts zum Laichen schwimmen müssen oder woher alle Monarch - Schmetterlinge den Weg nach Mexiko kennen oder wie Gänse in der Lage sind, in vollkommener Formation fliegen zu können. Sie alle beziehen dieses Wissen, wohin und wann sie schwimmen bzw. fliegen müssen, aus ihrer Verbindung zu ihrem spezifischen Gitter. Im Tsunami in Asien starben sehr wenige Tiere. Sie waren durch ihre Gitter über die sich nähernde Gefahr informiert.

Wir menschlichen Wesen haben vor vielen Tausenden von Jahren die Entscheidung getroffen, unsere Verbindung zu einem kollektiven Gitter zu trennen, damit wir über den freien Willen verfügen konnten. Diese Trennung hat es uns ermöglicht, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen und unabhängig zu sein. Aber sie hat uns auch die Möglichkeit gegeben, viele Fehler zu begehen, welche sich nachteilig auf diesen Planeten ausgewirkt haben - und sie hat unsere direkte Kommunikation mit der Quelle schwieriger gemacht. Wir befinden uns jetzt an einem Wendepunkt, an dem unser Getrennt - Sein das Ende der Erde, so wie sie jetzt existiert, bedeuten könnte.

Ihr habt gerade gehört, auf welche Weise wir dieser Erde Schaden zufügen. Diesen Teil unserer Website kann ich euch freudig als den Plan präsentieren, der uns helfen soll, die Situation, in der wir uns befinden, wieder in Ordnung zu bringen. Dies ist der Plan, der es uns ermöglichen wird, uns vollständiger mit dem Erdgitter zu verbinden und mit der Heilung dieses Planeten zu beginnen. Zusammen werden wir Mutter Erde mit einer von der Menschheit ausgesandten bio-elektrischen „WELLE DER LIEBE“ wiederherstellen. Wenn wir tatsächlich gleichzeitig eine Stunde lang in einer gemeinsamen Meditation das Gitter entzünden, werden wir den Globus vereinigen und alle Regionen der Erde gleichzeitig miteinander verbinden. Im Laufe dieses Prozesses werden wir unsere Seelen vereinen in Liebe, Frieden, Harmonie und kollektiver Zusammenarbeit für eine bessere Welt für alle Menschen, heute und in der Zukunft.

Der Plan wurde mir von denselben Lichtwesen übergeben, die mich während meines Ertrinkens im See geführt haben. Seit jener Zeit sind sie bei mir, sie haben mir Informationen gegeben über unsere Welt und darüber, wie wir mit Liebe und indem wir uns zusammenschließen, unsere liebevolle Absicht des Friedens und der Heilung in diese Erde hineingießen können. Sie möchten uns auf den Weg zu einem gesunden Planeten bringen, der lebensfähig und funktionsfähig ist, jetzt und für die nach uns kommenden Generationen. Sie wollen uns auch auf den Weg zur Erleuchtung und zur Einheit mit dem Göttlichen führen.

Hier weiterlesen ...



Quelle/Zugesandt von: http://www.firethegrid.com/
All contents ©2005-2006 Shelley Yates. All rights reserved.


Wie gefällt Dir 'SomethingToThinkAbout'? Möchtest Du uns einen Artikel zum Veröffentlichen zusenden? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Herzlichen Dank.
Add to Technorati Favorites Digg! Post to del.icio.us

Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen