Magie ist keine Hexerei - und wie ich dazu gekommen bin

Es erscheint mir an dieser Stelle wichtig, darauf hinzuweisen,warum ich mich für "MAGIA" entschieden habe und auch etwas über "MAGIE" zu schreiben.

MAGIA ist das italienische Wort für Magie - da diese Domain nicht mehr frei war, hab ich mich für die italienische Variante entschieden, einerseits liebe ich die italienische Sprache, Mentalität und das Land, andererseits ist Magie für mich ein "Zauberwort"

MAGIE -  der erste Satz vom Großen Brockhaus lautet: "Magie; spätlat. magia von griech.mageia, Lehre der Zauberer, Zauberei, Sammelbegriff für Praktiken, mit denen der Mensch seinen eigenen Willen auf die Umwelt übertragen will, wobei kausale Verknüfungen zwischen Handeln und dem gewünschten Erfolg nicht dem vorwiegend naturwissenschaftlich geprägten Weltbild entspricht.

MAGIE, ein Begriff, der von vielen Menschen unterschiedlich aufgefasst, verstanden, gelebt wird, in den meisten Menschen eine Reihe von Gefühlen weckt. Von diesem Begriff geht auch eine gewisse Faszination aus, etwas Unerklärliches, Verbotenes, Angst vor dem nicht Faßbaren Dingen des Lebens, aus dem es kein Entkommen gibt, wenn man sich einmal darauf eingelassen hat. Wie sagt es schon Goethes Zauberlehrling: "...die Geister, die ich rief, werd`ich nicht mehr los!"

MAGIE arbeitet mit Mitteln die der rechten, kreativen und intuitiven Gehirnhälfte entsprechen.Magie ist der bewusste Umgang mit Energie. In uns selbst und in unserer Umwelt, sei sie natürlich oder von Menschen geschaffen.

Hier weiterlesen ... (Letzter Artikel des 'Magia.at' Newsletters.)



Quelle/Zugesandt von: Andrea Polzer / Magia.at
Text teilweise aus: Magie ist keine Hexerei (vom bewussten Umgang mit Energie), Eva Ulmer-Janes


Wie gefällt Dir 'SomethingToThinkAbout'? Möchtest Du uns einen Artikel zum Veröffentlichen zusenden? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Herzlichen Dank.
Add to Technorati Favorites Digg! Post to del.icio.us
Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen