Emilio Laporga

Emilio stammt aus einer armen Familie ca. 100 km nördlich der philippinischen Hauptstadt Manila. Als er fünf Jahre alt war suchte seine Mutter mit ihm einen berühmten Heiler auf, um Hilfe für ein gesundheitliches Problem zu bekommen. Dieser Heiler sagte: "Pass gut auf den Jungen auf. Wenn er groß ist, kommt die Zeit, wo er vielen Menschen helfen kann, weil er besser sein wird als ich. Er hat spezielle Heilkräfte und deswegen wird er in viele Länder reisen um zu heilen. Er war noch im Mutterleib, als der "Heilige Geist" ihn als den Empfänger von speziellen Heilkräften auserwählt hatte, welche den kranken Menschen Heilung bringen wird."

Als Emilio 13 Jahre alt war, habe ihm ein Spirit (Geistwesen) durch ein Medium mitgeteilt, er müsse eine schwierige spirituelle Mission ausführen, weil er dafür auserwählt worden sei. Dabei habe er weder Essen noch Trinken auf den langen Weg mitnehmen dürfen. Es sei ihm auch verboten gewesen, Schuhe oder Sandalen zu tragen, und sein Weg führte ihn über viele steinige Wege einer Bergregion.

Nach der erfolgreichen Mission sagte ein alter Mann zu ihm, der Heilige Geist werde ihm die Kraft geben, den Geist zu Heilen, z. B. Fälle von Wahnsinn oder Gehirntumore.

Emilio wurde angeleitet, eine weitere Mission auszuführen. Diese Mission führte ihn in eine andere Bergregion und er bekam die strikte Anweisung, nichts zu essen. Danach wurden ihm zahlreiche weitere Prüfungen auferlegt.

Einige Jahre Später wurde er von einer geistigen Erscheinung (*eine Frau mit einer sehr intensiven Aura) zu einem Berg geführt. Dort lagen viele kranke Menschen herum, die auf ihn warteten, um geheilt zu werden. Auf seinen Einwand, dass er keine Erfahrung mit dem Heilen hätte und dass er kein Doktor wäre, bekam er die Antwort, "Halte sie nur und mach, was Dir in den Sinn kommt, und ich werde die Heilung durch deine Hände geschehen lassen".

Am nächsten Morgen war er erstaunt, dass eine geisteskranke Frau zu ihm gebracht wurde, die nicht mehr sprechen konnte. Alle Versuche, eine Behandlung abzulehnen blieben erfolglos. Dann erinnerte er sich an die Worte der Geisteserscheinung und er legte seine Hände auf. Innerhalb von wenigen Minuten änderte sich ihr Zustand. Sie erkannte Ihren Mann wieder und konnte wieder sprechen. Nachdem er drei weitere ähnliche Fälle heilte, verbreitete sich die Nachricht, dass er heilen könne, wie ein Lauffeuer. Seit dieser Zeit ist er als Heiler Tätig. Seit mehr als 20 Jahren praktiziert Emilio seine Heilkunst in der philippinischen Stadt Cebu City.

Er nahm wiederholt an den "Weltmeisterschaften der Heiler" in Brasilien teil und belegte in zwei aufeinander folgenden Jahren den ersten Platz.
Seitdem er von der geistigen Welt den Auftrag erhielt, seine Heilmethode zu lehren, vermittelt er das geistige Heilen in Seminaren auf verschiedenen Kontinenten.

Lies hier mehr über den außergewöhnlichen Phillipinischen Heiler und die von ihm in Magdeburg durchgeführten Seminare sowie ein Forum "geistiges Heilen".



Quelle/Zugesandt von: http://www.emiliolaporga.de/


Wie gefällt Dir 'SomethingToThinkAbout'? Möchtest Du uns einen Artikel zum Veröffentlichen zusenden? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Herzlichen Dank.

Add to Technorati Favorites Digg! Post to del.icio.us Webnews LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen