Kryon: Oeffentliches Channeling 04.07.2007

Kryon:

    * Übertragung magnetischer Liebesenergie
    * Achte auf die Zeichen der Zeit und sprenge die Fesseln
    * Veränderung erfordert Mut
    * Halte deinen Fokus auf die Lösung, nicht auf das Probleme
    * Klärung des inneren Auges


Ich bin Kryon und ich heiße euch willkommen im Raum der Wirklichkeit, mit der unermesslichen Liebe und den Worten OMAR TA SATT.

Der Jetzt-Augenblick wird dazu genutzt, um dir in dieser Stunde eine Übertragung von magnetischer Liebesenergie zu schenken. Magnetische Liebesübertragungen aus der kosmischen Welt bedeuten so viel mehr, als menschliche Worte es ausdrücken können, denn immer lichter werden die Schleier der Dualität und mit jeder neuen Öffnung wird die Qualität der magnetischen Liebesenergie, die an sich immer die gleichen Strömungen enthält, für dich persönlich sehr viel intensiver.

Ihr, die ihr hier anwesend seid, seid heraus gewachsen aus den Kinderschuhen. Ihr tragt das Bewusstsein. Ihr seid spirituelle Wesen und hohe Lichter im menschlichen Körper. Die Endzeit der Dualität bietet vielerlei, natürlich auch Verwirrung. Viele Fragen tauchen auf. Sie wollen beantwortet werden. Doch deine Seele, deine Seele ruft in Wirklichkeit nach der kosmischen Energie der hohen Liebe. Deine Seele und dein Herz brauchen keine Antworten, denn die Dualität wird sich im Felde der Wirklichkeit auflösen. Der Nebel wird sich lichten. Klarheit wird dich überkommen, dich heimsuchen und du wirst wissend sein.

Kryon wird weiterhin, auch während der Übertragung, Botschaften übermitteln. Die magnetische Übertragung der hohen Liebesenergie wird zusätzlich mit den Frequenzen des hohen Lichtes aus der Sternensaat übertragen. So sorgt diese Frequenz für Freude, Harmonie, Ausgeglichenheit und Mut. Denn in diesen Zeiten sind die Menschen, die die Bewusstwerdung in sich tragen, wer sie wirklich sind, in der Dualität sehr unzufrieden. Sehr viele Menschen unter euch möchten gerne ihren Arbeitsplatz wechseln. Sie spüren, dass es an der Zeit ist, sich zu verändern. Die kollektiven Energien der Schlafenden, ohne diese jedoch zu bewerten, wirken in dieser Zeit besonders. Du selbst hast es in der Hand, dich daraus zu befreien, indem du selbst erkennst, dass du einen Weg gewählt hast, der dich zu einem Ziel führt, zurück nach Hause, zu dir selbst und zu deiner Gottesmacht auf dem Planeten Erde. Mag man diesen Weg mit einem Berg vergleichen, so erscheint er dir manchmal anstrengend und schweißtreibend. Manchmal möchtest du eine Pause machen. Doch du bewegst dich und lässt den Bewegungen deiner Seele dabei freien Lauf. Menschen, die es sich verweigern, sich spirituell zu entwickeln, fahren mit der Seilbahn in einer Gondel - scheinbar den leichteren Weg. Doch sie sind im Nebel verfangen und können die Schönheit der Wirklichkeit nicht erblicken. Jede Erfahrung, die du jetzt machst, wird dir die Erkenntnis bringen, dass dies nicht umsonst war. Achte auf die Zeichen der Zeit. Sprenge die Fesseln. Setze dich frei und sei das, was du bist. Die Freiheit in dir ist ein kostbares Gut. Lasse nicht zu, dass sich Fesseln um deine Seele legen. Lasse dich nicht einschränken oder einengen. Befreie dich. Lasse den Mut deiner Gottesmacht in dir fließen und erkenne die Spuren, die du für viele hinterlässt, die diesen Weg noch gehen werden.

So bittet dich Kryon: Atme in das Zentrum deiner Mitte hinein. Erde dich und vereinige all deine Chakren.

Wenn du bereit bist, gebe die Erlaubnis, dass die magnetische Liebesenergie in dich einfließen kann. Und wie von selbst öffnen sich all deine Kanäle. Kryon ruft die Boten des Lichtes aus dem großen Netz der Sternensaat.
Sehr sanft, und doch voller Kraft beginnen wir jetzt mit der Übertragung. Sei im Vertrauen, dass du genau jetzt bereit bist, diese hohe Energie in dich aufzunehmen. Du stehst vor großen Veränderungen. Mache dir bewusst: Je weiter du dich von der Dualität entfernst, desto tiefer gehst du in die Wirklichkeit. Denn alles verändert sich in diesen Zeiten. Selbst das Zeitgefüge der Dualität verändert sich. Die Elemente schwingen mit besonderer Energie. Das Kribbeln und Ziehen in deinen Handflächen weißt darauf hin, dass die Energie bereits übertragen wird.
Kryon möchte noch einmal die Worte wiederholen: Jede Erfahrung, jede Erkenntnis, die du jetzt, in dieser Zeit machst, wird nicht umsonst sein. Selbst wenn vieles für dich noch verwirrend ist, so sei im Vertrauen, dass der Nebel sich lichtet.

Die Boten des Lichtes übertragen jetzt zusätzlich Energiefrequenzen der Freude, der Harmonie und der Ausgeglichenheit. Mit jedem Atemzug, den du tust, atmest du hohe Energie ein. Denn alles Neue erfordert Mut. Jeder Schritt in die Ungewissheit erfordert Mut. Jeder Schritt der Veränderung erfordert Mut, in Verbindung mit der Liebe und der Absicht.
So mache dir bewusst: Je unangenehmer dir die Dualität ist, desto mehr trägst du die Frequenzen der Absicht für die Wahrheit und für das Neue in dir.
Lasse die Veränderungen geschehen. Immer höher werdende, lichtvolle, kraftvolle magnetische Energien werden dir übertragen.
Wenn du etwas in deinem Leben verändern willst, wenn dich in deinem Leben etwas stört oder kränkt, frage nicht nach dem „Warum“, sondern nimm die Lösung, die du dir schon längst kreiert hast. Halte deinen Fokus nicht auf deine Probleme, sondern auf die Lösung.

Während die Energien in dir zirkulieren und du so offen bist, werden wir zum Abschluss dein inneres Auge mit goldenem Licht ausspülen.
Manchmal fühlst du dich wie in einem Käfig gefangen. Was dich gefangen hält, ist die Dualität und das Kollektiv, das kollektive Wirken. Du selbst trägst die Macht in dir, dich daraus zu befreien. Die Lösung liegt auf einem goldenen Tablett. Denn wisse, auch wenn du die Worte schon gehört hast, höre sie abermals mit dem Herzen:
Wann immer du ein Problem siehst - du hast auf höherer Ebene die Lösung bereits kreiert.

Viele Menschen halten ihren Fokus auf das Problem gerichtet und können so die Lösung nicht sehen. Warum gibst du immer wieder Energie in Gedanken, du seiest nicht gut genug oder hättest Defizite? Warum lenkst du deine Energie nicht auf das Wunderbare, auf das Wunderbare, das du verkörperst, auf deine Fähigkeiten? Manchmal sagen Menschen sogar zu Kryon, dass es anderen Menschen, die sich nicht spirituell entwickeln, besser geht. Sie haben weniger körperliche Probleme, oder es geht ihnen auf eine andere Art und Weise scheinbar besser. Doch siehe das Beispiel und das Zeichen der Zeit, das ich dir übermittelt habe: In einer Gondel den Berg hinauf zu fahren ist scheinbar mühelos, sehr leicht und einfach. Doch was nützt es, wenn der Blick aus dieser Gondel getrübt ist, weil dichter Nebel herrscht. Was nützt es, sei es noch so angenehm, wenn die Gondel plötzlich stoppt.
Mag dein Weg dir schwieriger erscheinen, doch du bist in Bewegung. Schritt für Schritt bewegst du dich und somit auch deine Seele. Jede Weiterentwicklung, jede Ausdehnung mag in der Dualität manchmal schwierig erscheinen. Doch es ändert nichts an der Wahrheit. Denn du trittst heraus aus dem Nebel, die Sonne lacht dir ins Gesicht und heißt dich willkommen.

Es ist Zeit, die Übertragung zu beenden. Wir, aus unserer Dimension, sind dienend, und wir dienen auch euch. Wir schenken euch das, was zu diesem Zeitpunkt richtig ist und für den heutigen Abend war es diese magnetische Liebesübertragung. Somit wirst du diese Räume noch etwas lichter, ausgedehnter und frischer verlassen.
Kryon und die Boten des Lichtes aus der Sternensaat versammeln sich, um euch unermessliche Liebe zu übermitteln, mit den Worten: A ni o’heved o’drach.

Schreite voran den Weg der Liebe, der Erkenntnis und der Wahrheit.

 

AN’ANASHA.



Quelle/Zugesandt von: Channeling by Medium Sabine Sangitar - http://www.kryonschule.de/


Wie gefällt Dir 'SomethingToThinkAbout'? Möchtest Du uns einen Artikel zum Veröffentlichen zusenden? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Herzlichen Dank.

Add to Technorati Favorites Digg! Post to del.icio.us Webnews LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen