Der Fehler liegt im Geldsystem

Ich möchte mit diesem Artikel vor Augen führen, was wichtige Persöhnlichkeiten über unser Geldsystem denken UND auch sagen.


Ich bin mir sicher dass Sie alle zitierten Persöhnlichkeiten kennen, aber wissen Sie auch was Sie gesagt haben?


"Erlaubt mir, das Geld eines Staates auszustellen und zu kontrollieren, und es ist mir egal, wer seine Gesetze macht."
(Mayer Anselm Rothschild)

"Die tatsächliche Wahrheit ist, dass seit den Tagen von Andrew Jackson gewisse Teile der grossen Finanzzentren die Regierung beherrschen."
(Franklin D. Roosevelt)

"Wenn du Sklave der Banken bleiben willst und ihnen die Kosten deiner eigenen Versklavung bezahlen möchtest, dann lass sie weiter die Ausgabe der Währung kontrollieren und die Geldmenge der Nation regulieren."
(Sir Josian Stamp)

"Die US-Regierung verfügt über eine Technologie, genannt Druckerpresse (oder heute ihr elektronisches Äquivalent), die ihr die Produktion so vieler US-Dollars erlaubt, wie sie wünscht – und das ohne Kosten."
(Ben Bernanke)

"Jede Wirtschaft beruht auf dem Kreditsystem. Das heisst auf der irrtümlichen Annahme, der andere werde gepumptes Geld zurückzahlen."
(Kurt Tucholsky (1890-1935), deutscher Journalist und Schriftsteller)

"Einige Menschen denken, dass die Federal Reserve Banken Institutionen der US-Regierung sind. Es sind aber private Monopole, die das Volk dieser Vereinigten Staaten ausbeuten; in ihrem eigenen Interesse und dem ihrer ausländischen Kunden. Im Interesse von Spekulanten im In- und Ausland. Im Interesse von reichen, räuberischen Geldverleihern."
(Louis Thomas McFadden (1876-1936), US-Kongressabgeordneter in den 30er Jahren)

"Was wir brauchen ist der Schutz vor ruinösen Produkten. Denn in Wirklichkeit sind die Banken eine riesige Mafia, die die ganze Welt vergiftet haben, mit ihren Produkten."
(Dr. jur. Jörg Haider (1950-2008), österreichischer Politiker)

"Ich habe bisweilen den Eindruck, dass sich die meisten Politiker immer noch nicht darüber im Klaren sind, wie sehr sie bereits heute unter der Kontrolle der Finanzmärkte stehen und sogar von diesen beherrscht werden."
(Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans Tietmeyer, geb. 1931, Ex-Bundesbankpräsident, am 03.02.1996)

"Eine grosse Industrienation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem liegt konzentriert in den Händen einiger Weniger. Wir sind zu einer der am schlechtesten regierten, eine der am meisten kontrollierten und dominierten Regierung der Welt geworden. Nicht länger eine Regierung der freien Meinung, nicht länger eine Regierung der Überzeugung und Wahlen der Mehrheit, sondern eine Regierung der Meinung und Zwang einer kleinen Gruppe dominierender Menschen."
(Theodore Roosevelt (1858-1919), 26. Präsident der USA, im Jahre 1912)

"Ich bin ein höchst unglücklicher Mann. Ich habe unbeabsichtigter Weise mein Land ruiniert. Eine grosse Industrienation wird nun von ihrem Kreditsystem beherrscht. Unsere Regierung basiert nicht länger auf der freien Meinung, noch auf der Überzeugung und des Mehrheitsbeschlusses. Es ist nun eine Regierung, welche der Überzeugung und dem Zwang einer kleinen Gruppe marktbeherrschender Männer unterworfen ist."
(Woodrow Wilson (1856-1924), 28. Präsident der USA, unterschrieb den Federal Reserve Act)

"In unserem Wahlprogramm steht: Wir halten das Recht, Geld zu schöpfen und in Umlauf zu bringen, für die Sache der Regierung ...
Diejenigen, die diese Ansicht nicht teilen, entgegnen uns, die Ausgabe von Papiergeld sei Sache der Banken, die Regierung solle sich aus dem Bankgeschäft heraushalten. Ich teile Jeffersons Meinung ... und genau wie er antworte ich wiederum: Die Ausgabe von Geld ist Sache der Regierung und die Banken sollten sich aus der Regierungstätigkeit heraushalten."
(William Jennings Bryan (1860-1925), US-amerikanischer Politiker, beim Parteikonvent der Demokraten 1896)

"Denn wenn sie alle vollständig verstehen, wie sie vorgeht, was sie tut, wie sie die Geldpolitik und die Zinsen manipuliert, werden sie endlich kapieren, dass es die FED ist, die das ganze Unheil angerichtet hat."
(Ron Paul, geb. 1935, republikanischer US-Kongressabgeordneter, im Jahre 2009)

"Unser Geld bedingt den Kapitalismus, den Zins, die Massenarmut, die Revolte und schliesslich den Bürgerkrieg, der zur Barbarei zurückführt. Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen."
(Silvio Gesell)

"Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermassen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die grosse Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist."
(Rothschild)

"Ich denke, dass Bankinstitute gefährlicher als stehende Armeen sind. [...]
Wenn die amerikanische Bevölkerung es zulässt, dass private Banken ihre Währung herausgeben, dann werden die Banken und Konzerne, die so entstehen werden, das Volk seines gesamten Besitzes berauben bis eines Tages ihre Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter einst eroberten."
(Thomas Jefferson)

"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution - und zwar schon morgen früh."
(Henry Ford)

Frei nach dem Motto
"Es ist schon alles gesagt nur noch nicht von jedem."


Wenn Ihnen dieses Posting gefallen hat bleiben Sie am Ball bis zum nächsten Artikel.


Author: "Finanzleak"
Bild: http://www.pravda-tv.com/
Publiziert: 25. November 2016

 

Wie gefällt Dir SomethingToThinkAbout? Möchtest Du bei uns einen Artikel veröffentlichen? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Das Link findest Du in der rechten, vertikalen Navigationsleiste. Herzlichen Dank.
Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen