Unser Finanzsystem - Hat es ein Leak?

Meine Aufgabe in diesem Blog ist den Leuten mal die Augen zu öffnen im Bezug auf unser Finanzsystem. Daher schreibe ich unter dem Pseudononym "Finanzleak".

Ich möchte hier in diesem Blog ab sofort einmal das Thema Finanzen ein wenig beleuchten.


Lassen Sie mich mal so beginnen :

Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben.
Heute, da ich älter bin, weiß ich: 
Es stimmt.

Und leider ist an diesem Spruch jede Menge Wahrheit dran.

Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht hier mal in einer speziellen Reihe das Finanzsystem zu erklären, die Schwachstellen aufzuzeigen und natürlich im Umkehrschluss daran zu einem späteren Zeitpunkt seinen persönlichen Profit daraus zu ziehen.

Lassen Sie mich mal als Erstes eine super kurze und nicht ganz ernst gemeinte Analyse des Finanzsystems in einem Beispiel erklären:


Ein deutscher Tourist kommt in ein griechisches Dorf und würde gern dort übernachten. Er geht in die lokale Pension und bittet den Chef, sich mal die Zimmer angucken zu dürfen. Der Chef gibt ihm mehrere Schlüssel, als Pfand bzw. Sicherheit legt der Tourist 100 Euro auf den Tresen und geht nach oben.
Der Pensionsvermieter nimmt die 100 Euro und geht damit zum Bäcker, wo er seine Schulden bezahlt.
Der Bäcker freut sich über das Geld, nimmt die 100 Euro, läuft zum Fleischer und bezahlt dort seine Schulden.
Der Fleischer, der gern mal am Glas nippt, geht mit den 100 Euro ins Wirtshaus und bezahlt seinen Deckel.
Der Wirt nimmt die 100 Euro, geht um den Tresen herum und gibt das Geld der Dorfhure, die ihm in schlechten Zeiten mal einen "Gefallen" getan hatte.
Die Nutte nimmt die 100 Euro, läuft zur Pension, wo sie ab und zu mal ein Zimmer für ihre "Dienste" gemietet hatte und zahlt dem Pensionswirt ihre 100 Euro Schulden zurück.
In dem Moment kommt der Tourist die Treppe herunter, gibt dem Pensionschef die Schlüssel zurück, sagt ihm, er hat es sich überlegt, nimmt die 100 Euro Pfand zurück und geht.

Die Moral von der Geschichte: Es wurde nichts produziert, es wurde nichts geleistet, aber alle sind ihre Schulden los und machen weiter wie bisher...



Soweit die einfache Erklärung. Wenn Sie Lust haben mit mir richtig ins Finanzsystem einzutauchen, dann lesen Sie meine kommenden Artikel.


Author: Finanzleak
Publiziert: 1. November 2016
 

Wie gefällt Dir SomethingToThinkAbout? Möchtest Du bei uns einen Artikel veröffentlichen? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Das Link findest Du in der rechten, vertikalen Navigationsleiste. Herzlichen Dank.
Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen