Was soll ich mit meinem Geld machen?


Bekommen wir eine Inflation? Eine Deflation? Lohnt es sich jetzt noch in Aktien zu investieren?


Fragen über Fragen. Ich will mit diesem Artikel mal versuchen einen kleinen Überblick zu schaffen.


Vorab aber noch der Hinweis, dass es sich hierbei nicht um eine Anlageempfehlung handelt. Dieser Artikel stellt lediglich meine persönliche Meinung dar.

Wir befinden uns momentan in einem Negativzins Umfeld.

Das bedeutet, dass viele Unternehmen sich für sehr wenig Geld verschulden können.

Nehmen wir mal zur Vereinfachung an, dass es aktuell nur noch 2 Unternehmen gibt, die um die Gunst der Konsumenten buhlen. Diese Unternehmen haben in den letzten Jahren viele Schulden angehäuft, um attraktive Produkte zu generieren. Dabei haben sie im gleichen Ausmass Guthaben bei den Konsumenten geschaffen. Die Preise der produzierten Güter orientieren sich am möglichen Potenzial am Markt. Je mehr Schulden also gemacht werden, desto mehr Guthaben entstehen, desto höher können die Preise steigen.

Dieses System haben wir nun seit der Abschaffung des Goldstandards. Sollte eines der beiden Unternehmen (oder zuletzt in der EU war es ein Staat) nun kollabieren, werden die Schulden und damit auch die entsprechenden Guthaben (auf der anderen Seite) "wertlos". Es droht eine Bankenkrise, denn die Bank schuldet die Guthaben den Sparern und muss die Verluste ausgleichen. Sollte sie es nicht können, würde es zu einer Deflation kommen. Guthaben würden dahinschmelzen wie Eis in der Sonne. Es entsteht nun zusätzlich ein Dominoeffekt. Diesen sahen wir zuletzt in der grossen Finanzkrise nach dem Zusammenbruch von Bear Sterns und Lehman. Da nach solch einer Geldschmelze viel weniger Geld im System ist, kann das verbliebene Unternehmen nur geringere Preise durchsetzen. Wahrscheinlich würde es durch Entlassungen und/oder geringeren Investitionen die Deflationsspirale noch verstärken.


Mit anderen Worten - sobald die ersten grossen Schlagzeilen von Firmenpleiten in der Zeitung stehen, wird sich die Inflation ihren Weg suchen.

Möglicher Ablauf :
  • Nach meinen neuesten Berechnungen stehen wir kurz vor einer sehr scharfen Korrektur an den Aktienmärkten (Firmenpleiten werden wohl bald kommen).
  • In der Zeit wo die Aktienmärkte nach unten korrigieren werden in den Edelmetallen neue Blasen aufgebaut.
  • Es wird zu sehr starken Preisanstiegen innerhalb kürzester Zeit kommen.
  • Danach folgt die Inflation (Exorbitante Anstiege in den Aktienmärkten).

Dass die Zinsen schon langsam steigen, lässt sich auf http://pigbonds.info/ sehr schön verfolgen.


Lassen Sie mich hier noch ein kleines Experiment starten.

Ich bin der Meinung das der Dax bei ca. 11430 Punkten anfangen wird seine Korrektur zu beginnen. (Ich schreibe diesen Artikel am 13.12.2016 ca. 11.30 Uhr. Der momentane Stand ist 11270 Punkte).
Mal schauen ob ich Recht habe ...

Den zeitlichen Horizont für das oben erwähnte Szenario würde ich bis Mitte nächsten Jahres beziffern.


Gerade wollte ich diesen Artikel beenden. Da schreit noch jemand aus dem Hintergrund: "Und was ist mit Immobilien?"

Nun rechnen Sie es sich doch selbst aus. Wenn die Zinsen zu steigen beginnen, können sie dann noch Ihre Hypotheke bezahlen? Und wenn viele es nicht mehr können müssen viele Verkaufen.

Ein Markt mit Überangebot war noch nie ein Garant für gute Geschäfte bzw. ertragreiche Investitionen.


Author: "Finanzleak"
Bild: https://pixabay.com/
Publiziert: 16. Dezember 2016

 

Wie gefällt Dir SomethingToThinkAbout? Möchtest Du bei uns einen Artikel veröffentlichen? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Das Link findest Du in der rechten, vertikalen Navigationsleiste. Herzlichen Dank.
Share on Google Plus

1 comments:

  1. Holger P. aus Stuttgart16/12/16 16:45

    Sehr geehrter Herr " Finanzleak" ,

    heute Vormittag im Stundenchart mit dem Kerzenkörper 11433 genau getroffen.Wow nach 11 Tagen Anstieg ( über 1150 Punkte ) so genau getroffen.Hut ab und vielleicht könnten Sie in Zukunft noch mehr " Experimente " veröffentlichen.
    Vielen Dank nochmal.
    P.S. : Spende an die Kaffekasse ist unterwegs ;-)

    AntwortenLöschen