Offener Brief an die Elite: Herrscher, hört auf zu herrschen!

Könige, Politiker, Eliten, Gebieter, Regenten, Herren, Oberhäupter, Befehlshaber, Machthaber, Gewalthaber, Landesväter, Landesherren, Führer, Anführer, Chefs, Potentate, Häuptlinge, Kommandeure, Imperatoren, man kann euch auch Diktatoren, Tyrannen, Despoten, Usurpatoren, Unterdrücker nennen, hört ihr "euer" Volk nicht vor lauter Problemen schreien?


Seid ihr eigentlich alle taub? Was nützt euch euer Reichtum? Merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr abhängig, oder besser gesagt, süchtig seid? Süchtig nach Macht und Geld.


In dieser Sucht vergesst ihr die Menschen, und dass ihr ebenfalls "nur" Menschen seid und keine Götter.


Ihr seid nur Herrscher ohne Krone! Ohne uns währt ihr gar nchts, ihr braucht uns für euer feudales System. Wir brauchen aber euch nicht. Wir können, im Gegensatz zu euch, ohne euch sehr gut leben.

"Die Herrschenden müssen bewacht werden, nicht die Beherrschten."
[Friedrich Dürrenmatt]

Ihr tötet massenweise Menschen durch Hunger, Kriege, Wassermangel, Epidemien usw. Nur damit ihr die Überlebenden von euch noch abhängiger machen könnt. Die Schuld schiebt ihr immer anderen zu und habt immer die Frechheit euch als Gute darzustellen.

Aber nicht mehr lange!

"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer."
[Begründer der "Massenpsychologie" Gustave Le Bon (1841-1931)]

Man kann sich sicher fragen, ob ihr überhaupt ein Gewissen habt.

Ein normal denkender Mensch würde niemals auf solche sadistischen Ideen kommen. Denkt daran, Macht ist nur eine geistige Sebstbefriedigung und hat nichts, überhaupt nichts, mit der Menschlichkeit zu tun. Ihr seid voller Gier, Neid und Zorn und habt Angst eure wackelnde Macht zu verlieren. Schaut doch eurer Leben an, ihr könnt nirgends allein hingehen, fahrt nur gepanzerte Autos und lebt nur in bewachten "Festungen". Ihr seid selbst Sklaven eurer Macht und Ängsten! Vergesst eure künstliche Wirklichkeit und schaut der Realität in die Augen. Steigt von eurem hohen Ross herunter, sonst wird der Sturz sehr tief sein.

"Von innen sieht das Hamsterrad wie eine Karriereleiter aus."
[Unbekannt]

Ihr seid unfähig über Millionen von Menschen zu herrschen. Euch fehlt die Barmherzigkeit und das Mitgefühl. Wir sind alle aus Fleisch und Blut, atmen die selbe Luft, trinken das selbe Wasser. Die Wahrheit ist, dass ihr auch Menschen seid und keine Götter! Wir sind alle ein Teil dieser Welt, es gibt keinen Unterschied, der von der Natur gegeben ist. Ihr seid nur Gläubige, die die Realtität nicht sehen (wollen).

"Wer nichts weiss, muss alles glauben!"
[Marie von Ebner-Eschenbach]

Ihr manipuliert Presse, Fernsehen usw. Nur um eure Wirklichkeit zu verkaufen. Ihr seid, real betrachtet, Händler oder Geschäftsleute, aber keine Volksvertreter. Wenn wir das Tierschutzgesetz in der Menschenhaltung einsetzen würden, würdet ihr alle im Gefängnis enden, wegen ungerechter Massenmenschenhaltung und Menschenquälerei. Es gibt bei euch einfach keine artgerechte Menschenhaltung, weil ihr zu kaltblütig seit. Manchmal denke ich, David Icke könnte doch recht haben und ihr seid wirklich Rebtiloiden.

"Eine Diktatur ist ein Staat, in dem das Halten von Papageien mit Lebensgefahr verbunden ist."
[Jack Lemmon]

Ihr nennt eure Kritiker Verschwörungstheoretiker, aber die Verschwörer seid ihr. Ihr macht diesen Planeten zu einer unmenschlichen und unbewohnbaren Welt. Denkt ihr eigentlich nie darüber nach, dass auch ihr auf diesem Planeten lebt? Auch ihr werdet an eurem eigenen System zu grunde gehen, nicht nur wir. Oder glaubt ihr, dass ihr eine von euch gemachte Apokalypse in euren Bunkern überlebt? Und wenn, wer arbeitet dann für euch, wo sind dann eure Sklaven? Ihr müsst eure Nahrung selbst pflanzen und ernten, das gibt aber schmutzige Hände und viel Arbeit. Meint ihr wirklich ihr kriegt das hin? Bestimmt nicht! Wacht endlich auf. Ihr habt aus dieser Welt ein Irrenhaus gemacht und beleidigt jeden selbstdenkenden Menschen.

Man muss euch noch das Wort Apokalypse erklären.

Denn das heisst aus dem griechischen übersetzt "Enthüllung", wörtlich "Entschleierung". Es hat eigentlich nichts mit dem Weltuntergang zu tun, dies kam später durch die Religionen. Also müsstet ihr eigentlich Panik kriegen, wenn eine kommen würde. Dies würde heissen, dass die Wahrheit ans Licht kommt, natürlich wäre dies ein Machtuntergang für euch. Aber ihr dreht, wie immer, alles um und versucht dem Volk Angst vor einer Apokalypse einzujagen, um vor eurer Panik abzulenken.

"Wenn du merkst, dass ein Handel nicht durch Zustimmung sondern durch Zwang zustande kommt — wenn du erkennen musst, dass du, um zu produzieren, eine Erlaubnis von Menschen bekommen musst, die nichts produzieren — wenn Du siehst, dass Geld zu denen fliesst, die nicht mit Waren handeln, sondern diese nur für sich ausnutzen — wenn du feststellst, dass manche Menschen durch Gaunereien und bezogene Vergünstigungen viel reicher werden als durch ehrliche Arbeit und deine Gesetze dich nicht vor ihren Machenschaften schützen, die Gesetze sie aber vor dir schützen — wenn du siehst, dass Korruption belohnt wird und Ehrlichkeit nur zu Selbstaufopferung führt, dann merkst du vielleicht, dass deine Gesellschaft zum Scheitern verurteilt ist."
[Ayn Rand 1950]

Ich möchte mit euch nicht tauschen.


Ich ziehe ein normales Leben vor. Ihr betet doch immer noch Isis und Osiris an und vergöttert Saturn. Glaubt ihr wirklich, dass diese drei reichen eure Schuld zu vergeben? Ihr habt keine Ahnung von der wahren Spiritualität. Na, ihr werdet es ja erleben.

Ich werde  nicht aufhören zu versuchen Menschen zum Denken anzuregen. Freiheit bedeutet so zu leben wie ich will, ohne jemanden zu schaden.

Wir, das Volk, haben es in den Händen dieses System ohne Gewaltanwendung zu ändern. Wir alle haben die Möglichkeit auf diesem Planeten ein Paradies zu machen. Packen wir es an.

"Man hatte das Gefühl, plötzlich in einer Ära der Gleichheit und Freiheit aufgetaucht zu sein. Menschliche Wesen versuchten sich wie menschliche Wesen zu benehmen und nicht wie ein Rädchen in der kapitalistischen Maschine."
[George Orwell]


Author: Hans Rapold
Bild: http://www.syti.net/
Publiziert: 3. April 2017

 

Wie gefällt Dir SomethingToThinkAbout? Möchtest Du bei uns einen Artikel veröffentlichen? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Das Link findest Du in der rechten, vertikalen Navigationsleiste. Herzlichen Dank.
Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen