Geht die Staatsgewalt wirklich vom Volk aus?


Politker und Eliten lassen das Volk im Glauben, dass sie die Staatsgewalt innehaben und schrecken auch nicht vor physischer Gewalt zurück, um diese zu erhalten.



„Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen durch Arbeit zu Tode schinden, einen zum Suizid treiben, einen in den Krieg führen usw. Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.“
[Berthold Brecht]

Gewalt heisst „stark sein“ oder „herrschen“. Sie ist auch eine Quelle der Macht. 


Staatsgewalt heisst Gewalt über den Staat oder die Gewalt kommt vom Staat aus. Wer Gewalt anwendet kommt sich mächtig vor. Ebenfalls beinhaltet Gewalt z.B. folgende Wörter: Gewalttat, Gewaltverbrechen, Gewaltverherrlichung, Vergewaltigung usw. Demnach hat Gewalt auch mit Aggression und Zwang zu tun.

"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antrieb verhalten würde."
[Ludwig von Mises]

Politker und Eliten lassen das Volk im Glauben, dass sie die Staatsgewalt haben und schrecken auch nicht vor physischer Gewalt zurück, um diese zu erhalten. Ebenfalls verwenden sie die Gewaltverherrlichung um ihre „gerechten“ Kriege zu rechtfertigen. Auch unterscheiden Politiker die Gewalt, in eine Exekutive (ausführende Gewalt), Legislative (gesetzgebende Gewalt) und Judikative (Rechtsprechung). Jeder schiebt dem anderen die Verantwortung zu und somit ist, zum Schluss, niemand verantwortlich. Dies alles kann man ruhig auch als Imperialismus bezeichnen.

"Was ist Imperialismus? Es ist die Ausübung absoluter Gewalt über andere."
[Robert Lowe, 1878]

Man ist versucht, die Politik als ein Schlachtfeld zu sehen, in dem man mit allen Mitteln das eigene Volk unterdrückt und in die Irre führt.


Die Politiker sind also konstant im Krieg gegen das Volk, verkaufen es aber als Frieden und Wohlstand.

„Manche Dinge sind geheim, weil sie schwer zu erfahren sind, andere weil sie nicht geeignet sind, sie auszusprechen. Die meisten Menschen verstehen nicht, was die Regierung tut. Und bei manchem, was die Regierung tut, ist es besser, wenn die Regierten es nicht wissen. Geheimes Regieren trennt, mit Ausnahme der geheimen Wissenden, jeden in der Gemeinschaft von jedem Verständnis der Faktoren, die sein Leben bestimmen.“
[Francis Bacon, 1561-1626]

Die Gehirnwäsche funktioniert folgendermassen: Wenn wir uns gegen diese Staatsgewalt wehren würden,  würden wir uns gegen uns selbst wehren, da die Staatsgewalt ja angeblich vom Volke ausgeht. Das Volk will aber keine Macht, demnach auch keine Gewalt, es will nur in Frieden und Anstand leben.

„Dem Menschen ist nichts so unwürdig, als Gewalt zu erleiden; denn Gewalt hebt ihn auf.
Wer sie uns antut, macht uns nichts Geringeres als die Menschheit streitig.
Wer sie feigerweise erduldet, wirft seine Menschheit weg.“
[Friedrich Schiller]

Ist es nicht auch so, dass die Staatsgewalt angeblich vom Volke aus geht?

Zumindest legt man es uns immer so dar, aber dies ist nicht die Realität.

Lehnt sich das Volk einmal auf und demonstriert gegen etwas, trifft es die volle Härte des Gesetztes. Was bildet sich das Volk eigentlich ein? So kann man doch nicht mit den Politikern umgehen. Sonst müssten sich ja die Politiker noch an das Grundgesetz halten. Das wäre aber schon viel verlangt, denn wenn der Politik etwas nicht passt, ändert sie einfach das Gesetz.

„Was bilden diese Demonstranten sich eigentlich ein? Die Menschenwürde ist unantastbar. Pah! Jeder Trupp von Polizisten, der dem Pack mit Genuss die Fresse poliert, weiss, dass das Quatsch ist. Ein paar übereinstimmende Zeugenaussagen unter Kollegen, und die Justiz freut sich, dem Pack anschliessend noch ein Ding wegen “Widerstand” oder “Beleidigung” reinzuwürgen. Klar versteht jeder, dass die Kollegen sich absprechen und lügen wie Münchhausen, aber wie soll das auch anders gehen? Es muss doch jedem klar sein, dass die ganze staatliche Ordnung in Deutschland auf dem simplen Prinzip beruht, dass die Staatsgewalt immer Recht hat.

Wo käme man denn dahin, wenn die deutsche Staatsgewalt sich an das Grundgesetz halten müsste? Als nächstes fordern solche Demonstranten womöglich noch, dass die Staatsanwaltschaften nicht an die Weisungen der Politik gebunden sein sollten oder gar so unverantwortliches Zeugs wie Gewaltenteilung. Dann müssten Politiker sich demnächst wohl noch für so alltägliche Dinge wie Untreue oder dem Führen von Angriffskriegen vor Gericht verantworten. Also das geht ja schon mal gar nicht.”
[http://www.mein-parteibuch.com]

Wir müssen lernen wieder Verantwortung über unser Land zu übernehemen.


Wir müssen unsere Freiheit wieder erlangen und vor nichts Angst haben. Mit der Angst hält man das Volk unten und die Eliten bauen damit ihre Macht aus. Die Wahrheit muss unter dem Volk verteilt werden.

„Irrtum braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“
[Thomas Jefferson]

Verspielen wir unsere Freiheit nicht, wir können dies alles ändern.


Wir müssen nur selbst entscheiden, unabhängig urteilen, Verantwortung übernehmen und eigenständig, als Volk, handeln. Wahrheit und Freiheit sind viel stärker als die Eliten, darum werden sie von denen auch wehement bekämpft.

“Wir müssen von Zeit zu Zeit Terroranschläge verüben bei denen unbeteiligte Menschen sterben. Dadurch lässt sich der gesamte Staat und die Bevölkerung lenken. Das primäre Ziel eines solchen Anschlages sind nicht die Toten, sondern die Überlebenden, denn die gilt es zu lenken und zu beeinflussen.”
[GLADIO-Profi Vinciguerra]

Der einzige Weg in unsere Freiheit ist die alten Strukturen abzulegen und unsere Meinung kundzutun.


Beginnen wir mit dem Wissen-wollen, ohne zu glauben. Nur Wissen bringt die Veränderung. Dies alles hat schon begonnen und greift wie ein Virus um sich. Darum versuchen die Eliten mit Kriegen, Terror und Angst das Volk bei der Stange zu halten. Ist man vom Wahrheitsvirus angesteckt, hilft keine Impfung und kein Antibiotikum (Anti = Gegen, Bio= Leben) mehr. Dieser Virus ist sehr stark und unheilbar!

Ich sehe es fast täglich wie das Volk mehr und mehr aufzuwachen beginnt. Und dies ist nicht mehr aufzuhalten. Es wird Zeit, das die da „oben“ es einsehen.


Author: Hans Rapold
Bild: http://www.nostimonimar.gr/
Publiziert: 2. Mai 2017

 

Wie gefällt Dir SomethingToThinkAbout? Möchtest Du bei uns einen Artikel veröffentlichen? Emaile uns.
Bitte unterstütze unsere Bemühungen diesen Newsletter interessant zu halten. Wir sind für jede Spende dankbar. Das Link findest Du in der rechten, vertikalen Navigationsleiste. Herzlichen Dank.
Share on Google Plus

0 comments:

Kommentar veröffentlichen